GemeinwohlAtlas 2015: Feuerwehr auf Platz 1

Freitag, 30. Oktober 2015

Wer trägt aus Sicht der Deutschen besonders zum Gemeinwohl bei und wer nicht? Dieser Frage ist die Handelshochschule Leipzig nachgegangen und hat rund 8.000 Deutsche hierzu befragt. Ergebnis: Auf Platz 1 rangieren die Feuerwehren, gefolgt vom Technischen Hilfswerk (Platz 2) und Weißen Ring (Platz 3). Auf den letzten drei Plätzen landeten Bild-Zeitung, Deutsche Bank und Facebook.

Als Kriterien für die Beurteilung des Beitrages für das Gemeinwohl wählten die Forscher die Aufgabenerfüllung (hier hinter steht das Grundbedürfnis nach Orientierung und Kontrolle), den Zusammenhalt (Grundbedürfnis nach positiven Beziehungen), die Lebensqualität (Streben nach positiven emotionalen Erfahrungen und nach der Vermeidung von Schmerz) und die Moral (Selbstwerterhalt und –steigerung). Überall schnitten die Feuerwehren mit Bestnote unter den zu bewertenden Organisationen ab.

Lesen und Erfahren Sie mehr zum GemeinwohlAtlas 2015 unter www.gemeinwohlatlas.de