Rezepte

Deutschkurse

Der etwas andere Sprachkurs für Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete könnte doch mal von den örtlichen Feuerwehren angeboten werden. Vielleicht habt Ihr eine/n Pädagog/in in den eigenen Reihen? Warum dann nicht einmal in der Woche zum Lernen einladen und dabei natürlich auch Informationen zur Feuerwehr einfließen lassen.

Informationsnachmittage in Migranten- und Kulturvereinen

Bietet ortsansässigen Vereinen, die für und mit Migranten aktiv sind, an, mal einen Vortrag über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr zu halten. Mit interessantem Anschauungsmaterial sorgt ihr vor Ort für Abwechslung und gebt Einblicke in eure spannende Tätigkeit.

Der Willkommenstag

Organisiert einen Tag der offenen Tür speziell für Menschen mit Migrationshintergrund und Zuwanderer. Alle Kulturen mögen gemeinsame Feste, Neues entdecken und Spaß für die Kinder - deswegen müsst ihr euch nicht viel Ungewöhnliches überlegen. Achtet nur darauf, dass eventuell nicht alle Besucher/innen die gleiche Sprache sprechen.

Qualifizierung zu „Helfern der Feuerwehr“

Der Beginn des Studiums oder der Ausbildung muss nicht das Ende in der Feuerwehr bedeuten. Studenten und Azubis könnt ihr zu Helfern der Feuerwehr machen und sie weiterhin aktiv einbeziehen.

Projekttag: Dein Beitrag für die Freiwillige Feuerwehr

Kameradinnen und Kameraden werden während ihrer Studien- und Ausbildungszeit zu Experten auf ganz unterschiedlichen Gebieten. Lasst sie ihr Wissen in die Feuerwehr tragen - auf ganz verschiedenen Wegen.

Auftritt beim Campusfest

Fragt bei Hochschulen in eurer Nähe an, ob ihr euch zum nächsten Campusfest mit beteiligen könnt. Ein Stand, die Präsentation eines Einsatzfahrzeuges oder eine Schauübung sind sicherlich möglich.

Einladungen von der Feuerwehr

Lange nicht gesehen? Versucht ausgeschiedene Feuerwehrmitglieder wieder zurück zu holen, indem ihr sie ungewöhnlich traditionell an die gemeinsame schöne Zeit in der Feuerwehr erinnert - auf dem Postweg.

„Schwamm drüber – Neuanfänge wagen“

Interne Auseinandersetzungen sollten nicht der Grund für einen Austritt aus der Feuerwehr sein. Holt euch gegebenenfalls Hilfe, um die Wogen wieder zu glätten und ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen.

Flexibles Wiedereinstiegsmodell für Eltern

Versucht es frischgebackenen Eltern möglichst leicht zu machen, ihr Ehrenamt in der Feuerwehr zu behalten. Dazu gehören Akzeptanz von zeitlichen Einschränkungen genauso wie Unterstützungangebote.

Schnupperticket und Schnuppertag

Gebt Interessierten die Möglichkeit, mal in eure Gemeinschaft "rein zu schnuppern". Ohne gleiche feste Verpflichtungen einzugehen können sie so ausprobieren, ob ein Ehrenamt in der Feuerwehr zu ihnen passen könnte.

Zusammenarbeit mit Meldeämtern

Sprecht neue Bürger in eurem Ort an, helft ihnen anzukommen und präsentiert ihnen eure Feuerwehr als Ort des Gemeinwesens. Das funktioniert z.B. mit Unterstützung der Meldeämter oder Zusendung eines Willkommenspaket.

Umzugsmanagement

Neben der körperlichen Hilfe beim Umzug könnt ihr einem auscheidenden Kameraden auch Unterstützung anbieten, im neuen Wohnort Anschluss an die dortige Feuerwehr zu gewinnen. Manchmal reicht schon ein Anruf, damit die neuen Kameradinnen und Kameraden den neu Hinzugezogenen willkommen heißen.

Wander- und Gemeinschaftstag

Gestaltet doch mal eine Schnitzeljagd oder Erlebnis-Rallye für alle interessierten Menschen in eurem Ort - egal ob Feuerwehrmitglied oder nicht. Kommt untereinander ins Gespräch und zeigt, wie vielfältig Feuerwehr sein kann.

Elternabende

Schulen sind ein geeigneter Ort, um auch Eltern von der Feuerwehr zu begeistern - ob als Hobby für das Kind oder als eigene Ehrenamtsausübung. In Absprache mit den Lehrern nutzt ihr einfach einen Teil des nächsten Elternabends, um mit den Eltern ins Gespräch zu kommen.

Der Feuerwehr-Generationentag

Die perfekte Veranstaltung für Groß und Klein, Jung und Alt, Feuerwehrmitglied oder nicht. Vor allem durch das gemeinsame Lösen von gestellten Aufgaben können sich so alle besser kennenlernen und nebenbei auch erfahren, was alles zu den Tätigkeiten der Feuerwehrleute gehört.

Kinderkirmes

Zur jährlichen Kirmes in eurem Ort gibt es nur wenig Angebote, die vor allem Kinder ansprechen? Ändert das und nehmt die Gestaltung eines solchen Programms selbst in die Hand. Die Kinder werden begeistert sein und ihr habt Gelegenheit, ihr Interesse für die Jugendfeuerwehr zu wecken.

Begeisternder Schulprojekttag in der Feuerwehr

Als kleine Sicherheitsdetektive können sich die Kinder zu Hause auf die Suche nach Rauchmeldern, Feuerlöschern oder Brandgefahren machen. In Ergänzung zur Brandschutzerziehung wertet ihr die Ergenmisse gemeinsam mit den Kleinen aus und zieht so ihr Interesse ganz automatisch auf die Feuerwehr.

Ferienzeltlager neu interpretiert

Übernachten in der Natur gemeinsam mit Freunden - ein Highlight für fast jedes Kind. Beim nächsten Zeltlager können die Kinder auch ihre Freunde, die nicht in der Jugendfeuerwehr sind, einladen und gemeinsam erleben alle ein Programm, welches noch mehr Highlights als die feuerwehrtypischen Aktivitäten umfasst.