Deutschkurse

Was wollen wir tun?: 

Die Freiwillige Ortsfeuerwehr sucht in den eigenen Reihen nach Menschen mit pädagogischem Hintergrund oder solchen mit sehr guten Sprachkenntnissen. Gemeinsam mit diesen werden Deutschkurse für Migranten ins Leben gerufen. Diese Kurse sollten über ein halbes Jahr einmal wöchentlich für maximal zwei Stunden stattfinden, um die Feuerwehr nicht zu überlasten. Natürlich können für die Kurse auch Nichtmitglieder eingesetzt werden, die sich gern engagieren wollen. Auf Anfrage wird den Lernenden erklärt, worum es bei der Freiwilligen Feuerwehr geht und wie sie mitmachen können. Beworben wird die Aktion über die Migranten- und Kulturvereine, Mundpropaganda, Aushänge (mehrsprachig) und die entsprechenden öffentlichen Stellen.

Was bringt es?: 
  • Wir können Menschen mit Migrationshintergrund direkt ansprechen.
  • Wir leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration von Migranten und Flüchtlingen.
Benötigte Mitglieder: 
  • Ein bis vier Lehrer/Tutoren (auch Nichtmitglieder)
Was brauchen wir?: 
  • Ein Lernkonzept
  • Aushänge/Flyer (mehrsprachig)
  • Lernmaterial (vorher über Schulen/Spenden anschaffen)
  • Zeit
  • Offenheit 
  • Mut, auf andere Kulturen zuzugehen
  • Informationsmaterial (erhältlich beim Thüringer Feuerwehr-Verband)
Was müssen wir beachten?: 
  • Bei Flüchtlingen Abstimmung mit den entsprechenden Behörden
Zeitmanagement: 

Findet einen festen wöchentlichen Termin für etwa ein halbes Jahr.

Zielgruppen: