Flexibles Wiedereinstiegsmodell für Eltern

Was wollen wir tun?: 

Für manche Kameraden stellt die eigene Familienplanung einen Grund für einen Austritt dar. Wenn
Kinder unterwegs sind und danach über mehrere Jahre versorgt werden müssen, ist es schwierig,
einen regelmäßigen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr aufrechtzuerhalten. Wir wollen unsere Kameraden
damit nicht allein lassen. Niemand muss der Feuerwehr fern bleiben, weil er Kinder hat. Dazu
braucht es flexible Modelle, bei denen auf die zeitlichen Einschränkungen von Eltern eingegangen
wird. Beispielsweise können Väter und Mütter von kleineren Kindern für eine gewisse Zeit der Einsatzabteilung
fern bleiben und sich stattdessen anderweitig in der Feuerwehr engagieren. Auch könnten
ältere Mitglieder im Einsatzfall als Babysitter einspringen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Wichtigstes Ziel ist, dass die glücklichen Eltern der Freiwilligen Feuerwehr erhalten bleiben.

Was bringt es?: 
  • Wir wirken aktiv dem Mitgliederschwund entgegen.
  • Wir halten geschätzte Kameraden in unserer Mitte.
Benötigte Mitglieder: 
  • Die gesamte Ortfeuerwehr
Was brauchen wir?: 
  • Kreativität
  • Offenheit
  • Verständnis
Zeitmanagement: 

Es ist sinnvoll, sich frühzeitig über flexible Modelle Gedanken zu machen.

Zielgruppen: